BHV Hundeführerscheinprüfung März 2006

Am 5. März 2006 wurde in unserer Hundeschule wieder eine Hundeführerscheinprüfung nach den Richtlinien des Berufsverbandes der Hundeerzieher und Verhaltensberater e.V. (BHV) ausgerichtet.

Ziel der Prüfung ist es festzustellen, ob die Hundebesitzer sich ohne Belästigung oder Gefährdung Dritter in der Öffentlichkeit bewegen können. Kriterien für die Bewertung sind die Sachkunde des Besitzers (Halters), der praktische Umgang (Handling) mit dem Hund und der Ausbildungsstand des Hundes. Um die sachliche Kompetenz des Teams in der Öffentlichkeit zu prüfen, wird in der Stadt und in öffentlichen Grünanlagen geprüft. Nach gründlicher Vorbereitung in unserer Hundeschule stellten sich 6 Teams am Sonntag dieser anspruchvollen Prüfung. Alle Teilnehmer haben diese Prüfung, mit guten Leistungen bestanden.

Teilnehmer07Von links nach rechts hinten: Birgitt Fricke – Trainerin, Martina Achilles, Gilda Mittag – Prüferin vom
Berufsverband der Hundeerzieher und Verhaltensberater e. V. (BHV), Helge Fricke.
Von links nach rechts vorne: Kerstin Brandt mit Faro, Birgit Schrader mit Alma, Melanie Führmann mit Gero, Anja Möller mit Amy, Melanie Albinsky mit Max, Heike Behrens mit Ronja.

In den letzten Jahren hat sich ein Wandel weg von althergebrachten Erziehungsmethoden hin zum modernen, an der Lernbiologie orientieren Hundetraining, vollzogen. Wer sich den Anforderungen der heutigen Hundeerziehung stellen will, sollte gut vorbereitet sein.

Zurück